Montag, 1. Oktober 2012

Abenteuer Einkauf

Wie ihr ja wisst, bin ich ein Fan von Online-Shops. Aber leider muss man die Dinge des täglichen Bedarfs doch noch in den nahe gelegenen Supermärkten besorgen.
Mein letztes AHA-Erlebnis hatte ich im August, als ich in unserem Aldi nichts wieder fand.
Den ganzen Laden hatten sie dort von unten nach oben und von rechts nach links gedreht.
Was soll das??

Am letzten Wochenende hat mein Schatz dann auch fast eine Vermisstenmeldung aufgegeben, als ich "nur mal schnell" im Real Nudeln und Kaffee holen wollte.
Dort steht nun nichts mehr da, wo es mal war.
Wenn das Ganze wenigstens ein erkennbares System hätte... NEIN.
Es fängt an mit Katzenklumpstreu, dann kommen Knabberartikel, dann die Obst-und Gemüseabteilung. Wenn man an der Fleisch- und Käsetheke vorbei ist (die man wohl nicht verschieben konnte) dann kommt der Alkohol, danach Hygieneartikel und dann die alkoholfreien Getränke.

Ist das bei euch auch so???

Ich finde das nervt. Ohne Einkaufszettel brauch ich gar nicht mehr los, weil ich sonst die Hälfte vergesse.



.

Kommentare:

  1. Boah ja, du schreibst mir aus der Seele. Wie mich das aufregt. Das machen die doch nur, damit man mehr kauft als man eigentlich will.
    LG
    Bea

    AntwortenLöschen
  2. Ist bei uns im Kaufland auch so, alle halbe Jahre das Spiel von vorn, furchtbar. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde das auch furchtbar, aber hast du schon mal gesehen, dass sich die Kunden beschweren? Wir nehmen das doch alles einfach so hin. Genauso wie Weihnachtskekse im September :-(

    LG
    Delia

    AntwortenLöschen
  4. Jau, die Weihnachtssachen nerven mich auch. Aber das Umräumen scheint im Moment überall zu laufen, selbst bei uns im Baumarkt ist nichts mehr da, wo es mal war

    Gruß
    Mara

    AntwortenLöschen

Eure Kommentare bringen die nötige Würze und vor allem Leben in meinen Blog!
Ich wünsche sie mir, damit ich hier keine Selbstgespräche führe und um herauszufinden, was euch wirklich interessiert.